Brunnenbohrung am FASSIV-Gelände

Die Bevölkerung in San. Ignacio nimmt rasch zu. Das Trinkwasser wird hauptsächlich aus dem nahegelegenen See „Guampomo“ gewonnen. Jedoch ist die ausreichende Trinkwasserversorgung aus dem See nicht das ganze Jahr über gewährleistet.

Wir vom Verein KRIP waren mit finanzieller Unterstützung aus dem Entwicklungshilfefond des Landes O.Ö. heuer in der Lage, einen Brunnen (Bohrtiefe ca. 100 Meter, Projektkosten € 14.000.- ) zu finanzieren. Der Brunnen ist nun fertig und liefert mehr als 4000 Liter Trinkwasser pro Stunde. Die uns anvertrauten Spendengelder sind also bestens eingesetzt. Die Subvention des Landes O.Ö. beträgt etwa 30 % der Projektkosten. Somit ist die Basis für den anhaltenden Betrieb des „Gartenprojektes“ für die Zukunft gesichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code